Gerlint Böttcher, Klavier

Gerlint Böttcher und das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim unter der Leitung von Timo Handschuh lassen auf dieser Aufnahme die fantasievolle Welt des 19. Jahrhunderts aufleben. Die zweite Ungarische Rhapsodie von Franz Liszt, ein gern gehörtes Bravourstück voll musikalischem Witz und ansteckender Fröhlichkeit, hier in einer genialen Bearbeitung für Kontrabässe und Klavier von Professor Klaus Trumpf, erklingt ebenso wie das berührend schöne Adagio aus dem Klavierkonzert C-Dur von W. A. Mozart. Es ist das erste gemeinsame Projekt des Echo-Klassik Preisträgers Bassiona Amorosa und Gerlint Böttcher.

„Bemerkenswert an der Aufnahme ist nicht nur, mit welch überragender Technik die Pianistin das mit rasanten Läufen und anspruchsvollen Akkordketten schwer zu meisternde Werk vorträgt. Ebenso beeindruckt, wie gut die Solistin und das von Timo Handschuh dirigierte Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim im Live-Mitschnitt harmonieren. Sie beherrschen einerseits das dramatische, kontrastreiche Wechselspiel, das den ersten und dritten Satz des Werks prägt. Andererseits verschmelzen sie in den lyrischen Passagen im zweiten Satz auf berührende Weise zu einem homogenen Ganzen. Getragen sind die Akteure von einem gemeinsamen Geist: Hier die bei aller Sinnlichkeit stets klar artikulierende Pianistin, dort der 14-Personen-Klangkörper mit seinem unsentimentalen, zuweilen sogar etwas schroffen Klang - das passt.“

Michael Gabel, Märkische Oderzeitung

 

Auf der CD sind zudem Werke gespielt von german hornsound.

 

Live-Mitschnitte der Schlosskonzerte Königs Wusterhausen
Gerlint Böttcher, Klavier (Steinway D)
Timo Handschuh, Dirigent
Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim

 

german hornsound
Bassiona Amorosa, *Solo: Gerlint Böttcher

 

Erschienen beim Label GLS-Studios

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 d-Moll, op. 40 in der historischen Fassung mit Streichorchester von Paul Graf von Waldersee

01 - Allegro
02 - Andante
03 - Allegro vivace

Gerlint Böttcher, Klavier (Steinway D)
Timo Handschuh, Dirigent
Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim

Alessandro Marcello (1673-1747)

04 - Adagio aus dem Oboenkonzert d-Moll

Astor Piazzolla (1921-1991) 3 Tangos

05 - J‘attends
06 - La misma pena
07 - Pigmalion

Georg Friedrich Händel (1685-1759)

08 - Feuerwerksmusik, HWV 351

german hornsound

Wolfgang Amadeus Mozart (1750-1791)

09 - Andante aus dem Klavierkonzert C-Dur, KV 467*

Stefan Schäfer

10 - Zoppo Trump

Franz Liszt (1811-1886)

11 - Ungarische Rhapsodie Nr. 2*

Bassiona Amorosa, *Solo: Gerlint Böttcher

Rezensionen

Märkische Oderzeitung, Michael Gabel - Wenn eine Festivalleiterin selbst eine erfolgreiche Musikerin ist, dann hat das nur Vorteile: Sie verfügt über gute Kontakte zu Musikerkollegen, kann bei der Auswahl der Künstler auf ihr eigenes Urteilsvermögen vertrauen...

weiterlesen

MAZ, Heidrun Voigt - Das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim unter Leitung von Timo Handschuh gestaltet die Musik mit feinen klanglichen Differenzierungen. Elegant und fließend, mit filigraner Klarheit interpretiert Gerlint Böttcher die Sätze.

weiterlesen