Gerlint Böttcher - Klavier, Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim, Timo Handschuh

6 von 6 möglichen Sternen für Interpretation und Klang

 

„Wie auf eine musikalische Goldader stoßen“

 

Das Debut-Album bei Hänssler CLASSIC spiegelt ihre Vielseitigkeit wider: klassisches Repertoire mit Beethoven und Mendelssohn Bartholdy kombiniert mit musikalischen Raritäten - in diesem Fall: Klavierstücke von Günther Franz Kasseckert, die auf dieser CD als Welt-Premieren in einem Live-Mitschnitt präsentiert werden. Stark assoziative Züge tragen die Klavierstücke von Günther Franz Kasseckert, der als leidenschaftlicher Musiker seine lebenslange tiefe Liebe zu Wald und Natur und seine tiefe Kenntnis der menschlichen Psyche - im Hauptberuf war er Psychologe - immer wieder in Töne bannte. Über Gerlint Böttcher sagte er: „Das Schöne an Gerlint Böttcher ist, dass sie … ihre enormen musikalischen, pianistischen und mentalen Fähigkeiten beim Spiel entfalten kann. Das ist wie auf eine musikalische Goldader stoßen.“

 

Live eingespielt wurden auch die Konzerte für Klavier und Orchester in ihren historischen Fassungen - nämlich für Streichorchester. Dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim unter der Leitung von Timo Handschuh ist zu verdanken, dass diese selten gehörten Kostbarkeiten in einer frischen Interpretation vorliegen.

 

„…Die Pianistin Gerlint Böttcher brilliert in dieser Rolle auf exzellente Weise: Glasklar, leicht und fein dosiert ist ihr Anschlag, was in Beethovens 1. Klavierkonzert das Herz des Hörers höher schlagen lässt…In Mendelssohns…Klavierkonzert Nr. 2 beweist Böttcher zudem ausgesprochene Fähigkeiten zu emotionaler Tiefe…“
Bernd Wladika, Piano News

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur, op. 15 in der historischen Fassung mit Streichern von Vinzenz Lachner (1811-1893)

01 - Allegro con brio
02 - Largo
03 - Rondo, Allegro

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 d-Moll, op. 40 in der historischen Fassung mit Streichorchester von Paul Graf von Waldersee

04 - Allegro
05 - Andante
06 - Allegro vivace

Gerlint Böttcher, Klavier (Steinway D)
Timo Handschuh, Dirigent
Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim

Günther Franz Kasseckert (1958 - 2017)

07 - Nachtkrapp
(aus "Musikalische Erinnerungen")
08 - Marschierende Waldameisen
(aus "Waldfantasie")
09 - Ring der Dunkelheit
(aus "Waldfantasie")
10 - Graf Pückler-Limpurg-Walzer D-Dur
(Auftragskomposition zum 65-jährigen Jubiläum der Graf von Pückler und Limpurg’schen Wohltätigkeitsstiftung)
11 - Feuertanz
(aus "Charakterstücke")
Rezensionen

„Die Pianistin Gerlint Böttcher brilliert…auf exzellente Weise: Glasklar, leicht und fein dosiert ist ihr Anschlag…In Mendelssohns…Klavierkonzert Nr. 2 beweist Böttcher zudem ausgesprochene Fähigkeiten zu emotionaler Tiefe…“
Bernd Wladika, Piano News

weiterlesen

Jetzt kaufen

Jetzt streamen